persönliche telefonische Beratung 02267 - 87 16 37 montags bis freitags von 8:00 bis 19:00 Uhr
  • 2% Skonto bei Vorab-Banküberweisung
  • Kauf auf Rechnung
  • Trusted Shops Käuferschutz

FAQ Allgemein


Welche Zahlungsarten werden angeboten?

Eine Übersicht über alle Zahlungsarten finden Sie hier.


Wie sind die Lieferzeiten?

Bei jedem Artikel sind die Lieferzeiten in der Produktinformation aufgeführt.


Was kostet der Versand?

Eine Übersicht über die Versandkosten finden Sie hier.


Wo werden die Türen und Zargen von Tür-und-Zarge.de hergestellt?

Unsere Türen und Zargen sind Markenprodukte überwiegend deutscher Hersteller wie zum Beispiel von Grauthoff Türengruppe, Friedrich Blanke GmbH oder MOSEL Türen; lediglich die Türen und Zargen mit der CPL gebürsteten Oberfläche, CPL Fineline und CPL Natural Touch werden in Slowenien produziert.


Sind Türen und Zargen in Sonderabmessungen auch im Onlineshop bestellbar?

Nein, das geht leider nicht.
Fragen Sie Sonderabmessungen wie Breite und/oder Höhe bei uns und wir erstellen Ihnen kurzfristig ein Angebot.
Wenn unser Angebot Ihren Vorstellungen entspricht, reicht eine Bestellung per Email, Fax oder Telefon - wir übernehmen dann die Bestellabwicklung.


Wie erfolgt die Anlieferung der bestellten Türelemente?

Die Lieferung der Waren erfolgt frei Bordsteinkante. Ein Abtragen zur Verwendungsstelle, sowie die Entsorgung des Verpackungsmaterials und der Versandpalette sind in den Versandkosten nicht inbegriffen.

Die anliefernde Spedition meldet sich vorab telefonisch, um mit Ihnen einen Termin für die Anlieferung zu vereinbaren.
Bitte geben Sie daher bei der Bestellung immer eine Rufnummer auf, unter der Sie tagsüber erreichbar sind. 

Die Anlieferung erfolgt Montags bis Freitags in der Zeit von ca. 8.00 bis ca. 17.00 Uhr. 
In der Regel ist eine halbtagsgenaue Terminierung möglich. 


Was muss bei Anlieferung einer Speditionssendung beachtet werden?

Wenn Sie ein Verbraucher nach §13 BGB sind (siehe Ziffer 1.2 unserer AGB). müssen Sie rein rechtlich gar nichts machen. Anweisungen bei Anlieferung einer Sendung sind nach aktueller Rechtsauslegung mit dem BGB nicht vereinbar. Wir dürfen lediglich folgendes als Bitte aussprechen:

Bitte entfernen Sie direkt bei Anlieferung in Anwesenheit des Frachtführers die Stretchfolie von der Palette.

Sollten Transportschäden festgestellt werden, vermerken Sie diese auf dem Speditionsschein oder Lieferschein unter Angabe der Schäden mit Datum und Unterschrift. Lassen Sie sich diese Angaben vom Fahrer unbedingt gegenzeichnen.
Nur wenn dieses beachtet wird, ist für uns als Onlinehändler eine Schadensregulierung mit der Spedition überhaupt möglich.